Praxis für Ästhetik und Gesundheit Sabine Friedenberger

Eigenblut-Therapie

Die Eigenbluttherapie ist eine Reiz-Regulationstherapie, deren Hauptwirkstoff das Blut des Patienten ist.

Bei der Injektionstherapie mit Eigenblut werden durch die Freisetzung von Eiweißstoffen lokale Entzündungsreaktionen hervorgerufen und so die Immunabwehr stimuliert. Gleichzeitig enthält das Blut alle wichtigen Informationen zum Krankheitsprozess und kann somit eine Umstimmungsreaktion hervorrufen.

Bei der Eigenbluttherapie wird das Patientenblut in den Muskel injiziert.
Bei einer Vielzahl von Beschwerden, wie z.B. Allergien oder Neurodermitis, wird diese Therapie empfohlen. Auch bei immer wiederkehrenden Entzündungen und Erkrankungen zeigt die Eigenbluttherapie gute Erfolge.

Empfehlung: 6 bis 10 Behandlungen